Mošćenička Draga

Mošćenička Draga ist ein kleines Fischerdorf und ein Ferienort im Bezirk Primorje-Gorski Kotar. Es befindet sich unter dem Hügel der mittelalterlichen Stadt Mošćenice, nach der der Ort, wo Bucht und Meer aufeinandertreffen, benannt wurde. Die Altstadt wurde im späten 19. Jahrhundert gegründet, als die Bewohner von Mošćenica und den umliegenden Ortschaften das Ufer, vor allem zum Fischen, bevölkerten. Dieser Ort entwickelte sich zu einem Fischerei-Hafen von Mošćenica. Mit Kutschen besuchten Touristen in Opatija einst das romantische Mošćenička Draga. Im 19. Jahrhundert erbaute Villen waren die ersten, die Unterkunft anboten. Die Tradition des Tourismus wurde von der Familie Armanda ins Leben gerufen, die ein Hotel im Zentrum von Draga (heute Mittelmeer) eröffnete. Am Fuße des Berges Mt. Učka gelegen, ist Mošćenička Draga eine ausgezeichnete Wahl für Ihren Sommerurlaub. Wunderschöne Natur, sauberes Meer, betagte Villen, die Promenade, Strände und die beiden mittelalterlichen Städte Mošćenice und Brseč, auf den Klippen angesiedelt, ziehen seit Jahren Liebhaber der Geschichte sowie naturverbundene Gäste, Künstler, Wanderer und Sportler an.

Strände

Sipar ist der größte Kiesstrand in Draga. Viele halten diesen 1,5 km langen Strand für den schönsten in Kvarner. Dann gibt es den Strand St. Ivan, den Sie über die Promenade Lungomare erreichen können. Genießen Sie den Wohlgeruch und das Rauschen des Meeres sowie den Blick auf die alten wunderschönen Villen entlang der Promenade. Wenn Sie in Ruhe etwas Zeit allein verbringen möchten, finden Sie Ihren Lieblingsplatz zwischen den Klippen unterhalb der Villa Zagreb. Abenteuerlustige können ihre Fähigkeiten im Tauchen gemeinsam mit vielen anderen jungen Menschen am Strand von St. Ivan unter Beweis stellen. Auf dem Weg zum Strand von St. Ivan befindet sich ein kleiner Hundestrand, und ein Stückchen weiter gibt es einen einsamen FKK-Strand, Senjavac. Zwei kleinere Strände liegen zwischen Mošćenička Draga und Brseč, und viele bezeichnen sie als einzigartig und himmlisch, Uboka und Jelenšćica. Sie erreichen sie vom Meer aus, aber auch zu Fuß über die Wege, die von der Hauptstraße zwischen Rijeka und Pula abgehen. Mit dem Boot gelangen Sie auch nach Pod Brseč, d. h. an den Strand Stupova.